Aus Tradition der Zukunft verpflichtet:

DAS RATS WIRD DIGITAL

Unsere Spendenaktion für digitale Bildung

Unsere Vision:

Gute Schulen sind die Grundlage einer gesicherten Zukunft. Wir in Deutschland verdanken unseren Wohlstand hoher Innovationskraft und technischem Vorsprung in einer globalisierten Welt. Deshalb müssen wir heute unseren Nachwuchs top ausbilden, ihn fit machen für eine sich rasch wandelnde Studien- und Berufswelt. Das ist unsere Aufgabe und seit jeher der Markenkern des Ratsgymnasiums.

Jetzt stellt uns die Digitalisierung vor neue Herausforderungen. Sie verändert unser Leben, revolutioniert die Berufswelt. In der Schule eröffnen digitale Medien andere Zugänge zum Lernen, ermöglichen das Erreichen ganz neuer Ziele.

Nun ist es an der Zeit, digitale Endgeräte (Tablets, iPads) anzuschaffen, mit denen unsere Schülerinnen und Schüler im Unterricht arbeiten können. Es geht uns ums Lernen: Kommunikation, Kreativität, Kooperation und Kollaboration – das sind Merkmale digitaler Bildung, das ist der Mehrwert, den wir mit digitalen Endgeräten erreichen können. Wir alle wissen: Digitales Lernen ist nicht zum Nulltarif zu haben und die staatlichen Mittel reichen nicht aus, zumal sie auf sich warten lassen.

Wir brauchen Sie!

Wir wenden uns an Sie, unsere Freunde und Förderer und unsere Ehemaligen und bitten um Ihre Spende. Bitte unterstützen Sie uns bei unserer Spenden-Aktion 'Das Ratsgymnasium wird digital!'. Jeder Betrag ist willkommen, denn er hilft unseren Schülerinnen und Schülern. Wir sagen jetzt schon herzlichen Dank!

Spenden bitte an den Förderverein. Er stellt selbstverständlich auf Wunsch Spendenquittungen aus.

Bankverbindung
Förderverein des Städtischen Ratsgymnasiums Gladbeck e. V.
Volksbank Gladbeck, IBAN: DE81 4226 0001 0003 0752 00
Sparkasse Gladbeck, IBAN: DE90 4245 0040 0071 0053 91

Deutschland muss lernen, völlig anders zu denken.

Digitalisierung am Rats

In den letzten Jahren haben wir schrittweise die interne Kommunikation und innerschulische Abläufe digitalisiert. Wir haben Präsentationsmedien angeschafft, interaktive Whiteboards installiert. Die Stadt Gladbeck hat ein leistungsfähiges Schulnetzwerk aufgebaut. In vielen Kursen arbeiten wir interaktiv mit Lernplattformen. Informatik und Digitales Lernen haben eine lange Tradition am Rats.

1984 — Anschaffung des ersten Computers

Ein Apple IIe wird aus Mitteln des Fördervereins angeschafft. Spende eines Rechners Rainbow 100 durch RWE. Start einer Informatik-AG in Raum 204 (ehemalige Biologiesammlung). Bei eingeschränkter Teilnehmerzahl sitzen/stehen bis zu sechs Schüler an einem Rechner; Programmiersprache UCSD-Pascal.

1992 — Raum 103 wird zum Informatik-Fachraum

Umzug nach Raum 103 nach Umbau des Raums zum Informatik-Fachraum

1999 — Bezug der Informatikfachräume im Neubau

Bezug der Informatikfachräume im Neubau. Für den zweiten Raum fehlt zunächst die Ausstattung. Der Raum kann schließlich unter Verwendung von Restmitteln des Hochbauamtes mit 17 Pentium II 350-Rechnern ausgestattet werden. Beide Räume sind mit Beamern ausgestattet. Alle Rechner im Netz haben Zugriff auf Drucker, Scanner, CD-ROM und Internet. Weitere Fachräume, z.B. die neuen Physikfachräume, werden mit Rechnern und Beamern ausgestattet und sind ebenfalls in das Netzwerk eingebunden

2012 — Vernetzung des Schulgebäudes

Die Stadt Gladbeck vernetzt das gesamte Schulgebäude: Jeder Raum verfügt jetzt über ein LAN-Anschluss.

2014 — Die RatsApp geht online

Beginn der Digitalisierung der Kommunikationsinfrastruktur. Die RatsApp ist eine App zum Abrufen von Vertretungsplan, Stundenplänen, Raumplanänderungen, Aktuellem und Terminen. Sie wird von dem Schüler Jan Christian Redlich (damals Klasse 8c) entwickelt.

2019 — Tablets für den Unterricht

Einsatz von Tablets (in Klassensätzen) im Unterricht.

Mehr erfahren